Spendenübergabe BC 2013, Foto: F. Mölders

Spenden

Das Spendenkonto des ASFM e.V. ist:
ASFM e.V. - M. Ohlef, (Sparkasse Göttingen)
IBAN: DE57 2605 0001 0000 1359 21, BIC:   NOLADE21GOE

Für geleistete Spenden kann eine Spendenquittung ausgestellt werden, dazu bitte eine kurze Mail an Spende@Brocken-Challenge.de

Gerne würden wir Sie in die Spendenliste mit aufnehmen, dazu bitte beim Verwendungszweck das Stichwort "Spendenliste:" und den Name mit dem Sie auf der Spendenliste erscheinen möchten angeben.

Die Spenden-Empfänger der virtuellen BC 2021 sind.

  • Hospiz an der Lutter, Göttingen,
    Hospiz bedeutet Herberge. Das Stationäre Hospiz an der Lutter soll eine Herberge für Menschen sein, die durch eine unheilbare Krankheit in ihre letzte Lebensphase gekommen sind und zu Hause nicht versorgt werden können.
    P.S.: Das Hospiz stellt seit Jahren die sturmerprobte Ziel-Crew am Gipfel, andere Mitarbeiter stehen sehr früh auf, um den 1. VP aufzubauen und zu betreuen.

  • Gesellschaft zur Förderung des Nationalparks Harz, Goslar,
    Zur Unterstützung des länderübergreifenden Nationalparks Harz wurde 1990 die Gesellschaft zur Förderung des Nationalparks Harz e.V. gegründet. Zweck des Vereins ist die Förderung des Nationalparks, sein Schutz und die diesem Schutz dienende Wissenschaft und Forschung sowie Umweltbildung. Darüber hinaus bezweckt der Verein die Förderung von weiteren Natur- und Umweltschutzmaßnahmen in der gesamten Harzregion.
    Die GFN unterstützt entsprechend ihren finanziellen Möglichkeiten den Naturschutz und die Umweltbildungsaktivitäten im Nationalpark Harz und seinen Nationalparkhäusern, die Kinder- und Jugendgruppenarbeit, die Herausgabe von Umweltbildungsmaterialien und -publikationen und vieles mehr.

  • Initiative HioB, Göttingen,
    Wir unterstützen hilfebedürftige Menschen in Göttingen, indem sie einen Hort angeboten bekommen.
    Hier dürfen Menschen so sein, wie sie aufgrund der aktuellen Notlage sind: zerbrechlich, eingeschüchtert, am Boden zerstört.
    Durch unsere Hilfe können sie Kraft tanken, neue Ressourcen entwickeln, Ängste abbauen, kreativ werden und frei sein.
    Auch ältere Menschen, die sonst in ein Pflegeheim müssten, werden in unserer Hort-WG freundlich an- und aufgenommen- getreu unserem Motto:
    HioB: Hilfe ohne Bedingungen.