Nähe Seeburger See, km 16, BC 2005

Ausschreibung - Wertung

Einzelstarter / Teams
Grundsätzlich ist die Brocken-Challenge als Ultra-Marathonlauf konzipiert. Läufer können als Einzelstarter und/oder in Teams antreten. Als Begleitung von Läufern sind Radfahrer willkommen. Es handelt sich allerdings nicht um eine Mountainbike-Veranstaltung, deshalb müssen in jedem Team mindestens so viele Läufer wie Radfahrer sein. Läufer und Radfahrer eines Teams können sich die Strecke nach Belieben aufteilen (run & bike), müssen aber jeweils die gesamte Strecke zurücklegen (kein Staffel-Modus).
Alle Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein.

Zeitlimits
Es besteht ein Zeitlimit für das Erreichen des Brockengipfels von 14 Stunden.
(Ankunft bis 20:00h, kumulative pace incl. Pausen 10:30min/km).
Damit ist ein Finishen im reinen oder überwiegenden Gehen i.d.R. nicht möglich.

Für das Erreichen der VPs gelten zuvor folgende Zeitlimits:
Rhumequelle 10:30h (p 8:48)
Barbis 12:40h (p 9:24)
Lausebuche 16:15h (p 9:42)
Königskrug 17:20h (p 9:50)
Oderbrück 18:10h (p 10:05)

Der Veranstalter und die Helfer an den Stationen haben das Recht, Teilnehmer, die diese Limits nicht einhalten können, aus der Wertung zu nehmen. Die Teilnehmer müssen den Anweisungen Folge leisten und bei einer entsprechenden Aufforderung durch den Stations-Chef ihre Startnummer abgeben. Die Nicht-Beachtung dieser Aufforderung führt zur Disqualifikation und Ausschluss von allen weiteren Veranstaltungen des ASFM.

Durchgangskontrolle
An jedem VP werden Listen geführt, in denen die Durchgangszeiten der Teilnehmer eingetragen werden. Dies dient vor allem der Kontrolle der Vollständigkeit des Feldes. Die Teilnehmer werden gebeten, ihre Erfassung sicherzustellen.

Verhalten bei Aufgabe
TeilnehmerInnen, die den Lauf von sich aus nicht auf dem Brockengipfel beenden wollen oder können, müssen den Stations-Chef der letzten erreichten Station eindeutig über ihr Aussteigen informieren. Nur so können nervenaufreibende, z.T. auch gefährliche, und letztlich vor allem überflüssige Suchaktionen vermieden werden. Die Nicht-Beachtung dieser Regelung führt zur Disqualifikation und Ausschluss von allen weiteren Veranstaltungen des ASFM.
Zwecks Aufwandsminimierung möchten wir alle Nicht-Finisher bitten, noch am Veranstaltungstag möglichst eine Übernahme und Rückführung ihres Gepäcks vom Gipfel durch Bekannte zu veranlassen. Alle um 20.30h noch verbliebenen, "herrenlosen" Beutel werden durch uns vom Brocken zunächst nach Schierke und weiter nach Göttingen mitgenommen.

Zeitnahme
Bei der Brocken-Challenge handelt es sich nicht um ein klassisches Rennen, sondern um eine Veranstaltung, bei der es um gemeinsames Erleben und den Einsatz für einen guten Zweck geht. Daher erfolgt keine Zeitmessung im engeren Sinne (Chip o.ä.). Gemeinsame, zeitgleiche Ankünfte in Kleingruppen sind also kein Problem. Die Zielzeiten werden minuten­genau erfasst und in einer Ergebnisliste veröffentlicht.

Startnummer
JedeR TeilnehmerIn erhält eine Startnummer, die von außen - möglichst von vorne - sichtbar zu tragen ist.

Auszeichnung
JedeR FinisherIn erhält nach dem Zieleinlauf eine Urkunde und eine Medaille.

Siegerehrung
entfällt (vgl. Zeitnahme)

Sonstiges
Hilfsmittel (z.B. Stöcke, Spikes, Schneeketten) sind erlaubt, sollten aber aus Gründen der Fairness ggf. über die gesamte Strecke mitgeführt werden.

Die Ergebnisse der BC werden in die DUV-Statistik übernommen.
Es gibt keine UTMB-Punkte (mehr).